Irre: Djokovic kauft Jahresvorrat an Eselskäse

12.12.2012 | 12:12 · (tennisnet)

Der Weltranglisten-Erste fädelt für seine Restaurants in Serbien einen ungewöhnlichen Deal ein.

Bild: Foto: GEPA pictures/ Alan Grieves

„Novak Cafe & Restaurant“: So heißt die Restaurant-Kette von Novak Djokovic, die es in mehreren Städten in Serbien gibt. Für den Restaurant-Betrieb hat der Weltranglisten-Erste nun einen ganz besonderen Deal eingefädelt. Djokovic hat sich die weltweite Versorgung von Eselskäse gesichert. Der Käse, der 1000 Euro pro Kilogramm kostet, wird auf einer Farm in Zasavica im Westen von Belgrad produziert. Es ist weltweit der einzige Ort, wo Esel für Käse gemolken werden. Jedes Kilogramm Käse benötigt 25 Liter von der Eselsmilch.

Aus der Eselsmilch wird „Pule“, eine serbische Delikatesse, hergestellt. Der weiße Käse „Pule“ soll angeblich 60 Mal mehr Vitamin C haben als Kuhmilch. "Es wird viel Mühe sparen, sich mit verschiedenen Restaurants auseinanderzusetzen, wenn nur ein einziger Kunde die ganze Ware kauft, müssen wir uns nicht zu sehr um Händler kümmern. Es ist auch ein großer Vertrauensbeweis, in das, was wir hier tun“, erklärte der Farm-Manager Slobodan Simic gegenüber dem „Daily Telegraph“. Die Farm in Zasavica verkauft zudem auch Seife, gemacht aus Eselsmilch. Das Schönheits-Geheimnis der legendären ägyptischen Königin Kleopatra soll ein tägliches Bad in Eselsmilch gewesen sein. (Text: cab; Foto: GEPA pictures)

Mehr auf tennisnet.com
    Mehr im Web

    Meistgelesen


    Tennis Videos

    Blogs