Zur Mobilversion wechseln

Fed-Cup-Halbfinale: Italien vor dem Aus

17.04.2011 | 08:49 · (tennisnet)

Beim zweiten Halbfinale zwischen Belgien und Tschechien ist noch nichts entschieden.

Bild: tennisnet

Russland steht vor dem Einzug ins Fed-Cup-Finale. Vera Zvonareva und Svetlana Kuznetsova sorgten mit ihren Erfolgen nach dem ersten Tag für einen klaren 2:0-Vorsprung über Titelverteidiger Italien. Bei Belgien gegen Tschechien steht es nach den ersten beiden Einzeln 1:1, die Entscheidung fällt am Sonntag.

Italien ohne Stars ohne Chance


Zvonareva ließ in Moskau im Auftakt-Einzel Sara Errani keine Chance, siegte 6:0, 6:2. Mehr Probleme hatte Kuznetsova, die sich gegen Roberta Vinci mit 6:2, 6:7 (4), 6:1 durchsetzte. Die ersatzgeschwächten Italienerinnen, Francesca Schiavone und Flavia Pennetta fehlen, müssen nun am Sonntag beide Einzel und das Doppel gewinnen, um wie 2009 und 2010 ins Finale des Damen-Länderkampfes einzuziehen.

Im belgischen Charleroi steht es nach dem ersten Tag 1:1. Petra Kvitova brachte Tschechien mit einem 6:2, 7:6 (4)-Sieg erwartungsgemäß in Führung, ehe die belgische Nummer eins Yanina Wickmayer den Spielstand mit einem 6:4, 6:4-Sieg über Barbora Zahlavova Strycova ausglich. Am Sonntag geht es mit den Partien Wickmayer - Kvitova und Flipkens - Zahlavova Strycova weiter, ehe möglicherweise das Doppel die Entscheidung bringen muss. (Text: sp, Foto: GEPA pictures / Matthias Hauer)

Mehr auf tennisnet.com
    Mehr im Web

    Meistgelesen


    WTA Rangliste

    • Zur Gesamtliste ›

    Tennis Videos WTA

    Blogs