Roddick überholt Nadal und Federer

30.11.2010 | 20:00 · (tennisnet)

Der US-Amerikaner erzielt mit seinem Gemälde einen höheren Versteigerungspreis als die beiden Führenden der Weltrangliste.

Bild: Tennisnet
Am vergangenen Sonntag wurde mit Roger Federer der diesjährige ATP-Weltmeister gekürt. Im Finale bezwang der Schweizer den spanischen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal in drei Sätzen. Federer und Nadal – die besten Tennisspieler der Welt und unerreichbar für den Rest der Konkurrenz? Nein, zumindest wenn es um den Punkt Wohltätigkeit geht, genauer gesagt, um die Versteigerung der eigens angefertigten Portraits. Dabei erzielte Andy Roddick mit seinem Kunstwerk den höchsten Gewinn (33.100 Dollar) und verwies damit den 29-jährigen Federer (27.300 Dollar) und den 24-jährigen Spanier (26.500 Dollar) auf die Plätze. Doch sowohl der Spanier als auch der Schweizer werden diese Niederlage gern hingenommen haben und sich über die Gesamtsumme von 127.755 Dollar gefreut haben.

Die Hälfte der Einnahmen kommt nun der Wohltätigkeits-Organisation „Save the Children“ zugute, die andere Hälfte geht an eine beliebige Organisation, die sich jeder Spieler selbst aussuchen kann.

Im Vorfeld der ATP World Tour Finals in London fertigte jeder der acht Teilnehmer ein Gemälde von sich selbst an. Dabei schlugen die besten acht der Weltrangliste in Farbe getränkte Bälle entlang einer aufgezeichneten Silhouette auf eine Leinwand. (Text: gp; Foto: Chris Cone Photography)

Die Portraits und eine Übersicht der daraus gewonnen Gelder erhalten Sie hier.



Mehr auf tennisnet.com
    Mehr im Web

    Meistgelesen


    Tennis Videos

    Blogs