Australian Open: Ferrer bringt Japan zum Schweigen

20.01.2013 | 08:44 · (tennisnet)

Der Spanier hat gegen Kei Nishikori leichtes Spiel und erreicht das Viertelfinale gegen Nicolas Almagro.

Bild: GEPA pictures

David Ferrer ist ins Viertelfinale der Australian Open in Melbourne eingezogen. Der an vier gesetzte Spanier bezwang Kei Nishikori klar in drei Sätzen mit 6:2, 6:1, 6:4 und brachte damit die vielen japanischen Fans in Melbourne zum Schweigen. Nishikori musste aufgrund einer Knieverletzung im zweiten Satz eine zehnminütige Behandlungspause nehmen. Ferrer nutzte das aus und jagte mit seinem druckvollen Grundlinienspiel den Japaner quer über den Platz.

Im Viertelfinale wartet auf den Weltranglisten-Fünften sein Landsmann Nicolas Almagro. Almagro profitierte beim Stand von 6:2 und 5:1 von der Aufgabe seines Gegners Janko Tipsarevic aus Serbien, der sich bei 4:2 für den Spanier im ersten Satz eine Fersenverletzung zuzog. Almagro steht damit in Melbourne zum ersten Mal im Viertelfinale. Den Sprung unter die besten Acht hat auch Tomas Berdych geschafft. Der Tscheche setzte sich gegen den Südafrikaner Kevin Anderson mit 6:3, 6:2, 7:6 (13) durch. Berdych bleibt somit weiter ohne Satzverlust im Turnier. (Text: Eurosport/cab; Foto: GEPA pictures)


Hier die kompletten Herren-Ergebnisse der Australian Open.

Spiel, Satz und Gewinn! Jetzt und hier auf die Australian Open wetten. Mit den besten Quoten im Netz!

Mehr auf tennisnet.com
    Mehr im Web

    Meistgelesen


    Tennis Videos

    Blogs