Zur Mobilversion wechseln

60 Sekunden mit Filip Peliwo

30.12.2012 | 12:18 · (tennisnet)

Der Kanadier stellte sich einem schnellen Frage- und Antwort-Spiel.

Bild: Laola1 Images

60 Sekunden mit Filip Peliwo, dem Junioren-Wimbledon- und -US-Open-Sieger und -Weltranglisten-Ersten.

Schauspieler, der in einem Film über mein Leben mich spielen sollte? James Franco.

Wenn ich kein Tennisspieler geworden wäre, wäre ich… Fußballspieler.

Ich reise zu einem Turnier nie ohne…meinen Laptop.

Meine Lieblingsstadt auf der Tour? Melbourne.

Der letzte Ort, in dem ich Urlaub gemacht habe? Die Dominikanische Republik, als ich zehn Jahre alt war.

Mein Lieblingsrestaurant auf der Tour? Da bin ich mir nicht sicher.

Mein Lieblingsshop auf der Tour? Lacoste.

Der letzte Film, den ich geguckt habe? James Bond 007: Skyfall.

Das letzte Album, das ich gehört habe? „All Killer No Filler“ von Sum41.

Das letzte Essen, das ich gekocht habe? Eier und Toast.

Der letzte Witz, über den ich gelacht habe? Kann mich nicht erinnern.

Das letzte Mal, dass ich in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde? Erst letztens.

Das letzte Mal, dass ich einen Schläger zerbrochen habe? Im September.

Rasen, Hartplatz oder Sand? Hartplatz.

Sand oder Schnee? Sand.

Welche Superkraft würdest du wählen: unsichtbar oder fliegen? Fliegen.

In einer Karaoke-Bar würde ich den Song wählen… „Santeria“ von Sublime.

Wenn ich in der Lotterie gewinne, würde ich… Autos, Häuser für mich und meine Familie, schönes Gewand, gutes Essen und gewöhnliche Geschenke für mich, meine Familie und Freunde.

(Quelle: The Tennis Space; Foto: GEPA pictures)

Mehr auf tennisnet.com
    Mehr im Web